Chimay Blanche/Triple

Autor
Strasser
Erstellt
Montag, 24. März 2014
Bewertung des Tests
(3 Stimmen)
Aufrufe
3776 views
Chimay Blanche/Triple
  • Biersorte
    Trappisten
  • Alkoholgehalt
    8,0%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Nein
  • Brauerei
    BIERES DE CHIMAY S.A.
  • Stadt
    Baileux
  • Land
    Belgien
  • Besonderheit
    -
  • - sieht aus wie eine Sektpulle

    - Korken mit Brauereilogo sieht edel aus

    - Produziert 2009, getrunken 2012. Gut gereift in der Flasche

    - Riecht sehr fruchtig

    - Relativ trüb und mit gut anhaltender Schaumkrone

    - schön viele Teilchen im Glas

    - Schmeckt nach Alkohol und Medizin

    - im Abgang leicht fruchtig

    - Für ein hochprozentiges Trappistenbier sehr mild

    - Note 3-. Ganz süffig für ein Trappistenbier. Für meinen Geschmack zu stark alkoholisch

    Strasser

    Design: 2-   Bieraussehen: 3   Geruch: 3-   Geschmack: 3-   Gesamt: 3-

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Design:

    Sieht schon ganz edel aus, vor allem mit dem Logo auf der Kappe über dem Korken.

    Aussehen:

    Orangener Körper mit starker Trübung, sieht so aus wie ein Kellerbier. Die Schaumkrone ist feinporig und hat eine ordentliche Größe und Haltbarkeit.

    Geruch:

    Schön fruchtig, vor allem Orange ist reichlich vorhanden, dazu riecht man ein wenig den Zucker. Die Hefe merkt man auch schon sehr deutlich.

    Geschmack:

    Ist eine richtige Hefebombe, die Orange ist im Geschmack zu merken aber nicht so stark wie vermutet. Der Mund wird von der Hefe gut ausgekleidet, trotzdem ist es geschmacklich für ein Tripel eher mild. Im Abgang leicht bitter und dezent alkoholisch. Im Trinkverlauf schmeckt man noch ein wenig Haselnuss heraus.

    Gesamt:

    Süffige Tripel-Variante.

    Team

    Design: 2   Bieraussehen: 2+   Geruch: 3   Geschmack: 3+   Gesamt: 3

  • Design
    2
  • Bieraussehen
    2-
  • Geruch
    3
  • Geschmack
    3
  • Gesamtnote
    3
Share this post
FaceBook  Twitter