Guinness Extra Stout

Autor
Kloppi
Erstellt
Donnerstag, 12. Dezember 2013
Bewertung des Tests
(10 Stimmen)
Aufrufe
4944 views
Guinness Extra Stout
  • Biersorte
    Stout
  • Alkoholgehalt
    4,1%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Nein
  • Brauerei
    Guinness & Co
  • Stadt
    Dublin
  • Land
    Irland
  • Besonderheit
    -

  • - Guinness Extra Stout: kaum ein anderes Bier ist so untrennbar verbunden mit seinem Ursprungsland wie dieses. Zeit, sich diesem Botschafter der irischen Lebensfreude und Gelassenheit einmal näher zu widmen.

    - Design in Schwarz uns Gold bis Beige. Die dezente Aufmachung unterstreicht das Selbstverständnis und die Historie von Guinness und wird nur durch den Arthur-Guinness-Schriftzug in Rot farblich ein wenig aufgewertet.

    - Tiefschwarzes Bier, die bekannte stabile Schaumkrone bleibt bei dieser getesteten Flaschenversion jedoch aus und löst sich bereits nach kurzer Zeit auf.

    - Der Nase kommen kräftige Malzaromen entgegen, begleitet von unterschwelligen bitteren Noten, liegt wohl mitunter an der gerösteten Gerste.

    - Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Vielen Biertrinkern gefällt der typische Guinness-Geschmack überhaupt nicht, andere ziehen ein gutes Guinness jedem anderen Bier vor. Man muss eben wissen was man will. Meiner Meinung nach ist Guinness nichts für unterwegs und auch als Durstlöscher an heißen Sommertagen spielen andere Biere eher ihre Trümpfe aus. Guinness ist ein Gesellschaftsbier, egal ob ruhiger Abend oder auf Tischen tanzend.

    - Die bitteren Malzgerüche setzen sich beim Geschmack konsequent bis zum letzten Schluck fort. Da Guinness ohnehin wenig Kohlensäure hat, ist es auch später am Abend wenn der Zug nachlässt noch absolut genießbar, da es nie wirklich schal schmeckt. Gelegentliche Guinnesstrinker lässt der erste Schluck und das erste Glas oft verzagen, ist eben nicht für jeden was. Vergleicht man Biere mit Formel-1-Boliden, so hätte Guinness eine gerine Beschleunigung bei hoher Endgeschwindigkeit.
     Es erübrigt sich also noch mehr über den Charakter dieses Unikums zu schreiben, zu diesem Bier gibt es eben oft nur zwei Meinungen. Mir jedenfalls schmeckts!

     

    Design: 2- Bieraussehen: 3 Geruch: 3+ Geschmack: 3+ Fazit: 3+

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Gerste, geröstete Gerste, Hopfen, Hefe.

     

    Design

    Schön schwarzes Design mit knallroter und weisser Schrift. Die irische Harfe schimmert matt. Das Halsetikett hingegen ist beige und gold und steht im Kontrast zum Körper. Trotzdem recht edel gestaltet. 2-

     

    Bieraussehen

    Relativ viel Schaumentwicklung, allerdings nicht so crtemig, wie man es vom draft-Guinness kennt. Farblich dagegen ist es wunderschön pechschwarz. 2-

     

    Geruch

    Extreme Röstnoten kommen zum Vorschein. Aromen von Espresso und Lakritz kommen zum Vorschein. SO stellt man sich doch ein Stout vor. 2

     

    Geschmack

    Schon im Antrunk kommen die röstigen Aromen zum Vorschein, die sich extrem lang ziehen. Im Mittelteil dann deutliche Aromen von Kaffee und Bitterschokolade. Trotzdem bleibt es röstig. Ganz hintenraus kommt ein bißchen Herbe zum Vorschein, lässt den malzigen Noten allerdings klar den Vorzug. Für ein Stout ist es ziemlich rezent, normalerweise ist ja eher wenig los mit Kohlensäure. Etwas weniger wäre hier besser gewesen. Trotzdem ein gutes, süffiges Bier. 2-

     

    Fazit

    Der Marktführer zeigt sich sehr solide. 2-

     

    Wolf, 10.07.2015

  • Design
    2-
  • Bieraussehen
    3+
  • Geruch
    2-
  • Geschmack
    2-
  • Gesamtnote
    2-
Share this post
FaceBook  Twitter