D'n Draok Bossche Bol

Autor
Strasser
Erstellt
Dienstag, 20. November 2018
Bewertung des Tests
(2 Stimmen)
Aufrufe
165 views
D'n Draok Bossche Bol
  • Biersorte
    Stout
  • Alkoholgehalt
    5,5%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Nein
  • Brauerei
    Brouwerij D'n Draok
  • Stadt
    's-Hertogenbosch
  • Land
    Niederlande
  • Besonderheit
    -
  • Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe, Vanille

    Design:

    Das Bier ist eine Ode an den Bosschen Bol, einen mit Schokolade überzogenen Windbeutel der in 's-Hertogenbosch in vielen Cafés angeboten wird. Das Design ist ziemlich unspektakulär und eintönig, die Farben passen immerhin zur Sorte und das Wappen ist ganz passabel. 

    Aussehen:

    Der Körper ist schwarz, allerdings scheint viel Licht hindurch. Die Schaumkrone ist fein und hat eine passable Größe, dabei hat sie aber keine cremige Konsistenz. Die Haltbarkeit der Schaumkrone ist in Ordnung. 

    Geruch:

    Man riecht sehr viel Schokolade, dabei geht es eher in die Richtung Vollmilchschokolade. Dazu ist es malzig und Karamell ist zu riechen, die verwendete Vanille ist nur sehr dezent zu vernehmen. Die Intensität ist ganz passabel. 

    Geschmack:

    Im Antrunk ist es natürlich sehr malzig, dazu schmeckt man viel Karamell und Schokolade. Die Vanille ist dabei nur sehr dezent zu vernehmen. Es schmeckt wie ein mittelmäßiges Stout, eine Verbindung zu einem Bosschen Bol sehe ich nicht wirklich. Der Mund wird ganz ordentlich ausgekleidet, allerdings breitet sich im Mund ein eigenartiges Aroma aus was ich nicht beschrieben kann und mir überhaupt nicht zusagt. Der Abgang ist bitter und hat eine ordentliche Länge. Im Trinkverlauf nimmt die Intensität auch noch ab. 

    Gesamt:

    Ein etwas zu mildes Stout. 

    Strasser

  • Design
    3-
  • Bieraussehen
    3-
  • Geruch
    2-
  • Geschmack
    3-
  • Gesamtnote
    3-
Share this post
FaceBook  Twitter