Dresdner Felsenkeller Pilsner

Autor
Wolf
Erstellt
Donnerstag, 21. Januar 2016
Bewertung des Tests
(1 abstimmen)
Aufrufe
2771 views
Dresdner Felsenkeller Pilsner
  • Biersorte
    Pils
  • Alkoholgehalt
    4,8%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Ja
  • Brauerei
    Feldschlößchen Aktiengesellschaft
  • Stadt
    Dresden
  • Land
    Deutschland
  • Besonderheit
    -
  • Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen.

     

    Design

    Ich würde sagen hier liegt ein gehobenes Brückendesign vor. Viel weiss und auch die goldenen Umrandungen dürfen nicht fehlen. Allerdings wird hier auch dunkelblau eingesetzt und ein roter Drachen schmückt noch das Etikett. Das kein Rücketikett verwendet wird spricht auch eher für ein Bier aus dem Niedrigpreissegment. Immerhin wird kein Hopfenextrakt verwendet.

     

    Bieraussehen

    Die Schaumentwicklung ist durchschnittlich, die Konsistenz von der gröberen Sorte. Haltbarkeit ist auch nur mäßig. Farblich macht es mit goldgelb keine Fehler.

     

    Geruch

    Würzig riecht es mit herben Noten im Abgang. Etwas Metall ist hier leider auch dabei und wirklich frisch ist es nicht. Der Muff kommt gut durch und die Qualität wirkt hier nicht hochwertig.

     

    Geschmack

    Etwas würzig, etwas malzig und auch hier kommt was metallisches durch. Der Abgang ist leichtherb, aber nicht wirklich intensiv. Die Rezenz ist angemessen, das Wasser nicht sonderlich gut. Letztendlich ist das Bier aber auch von der milderen Sorte, sodass es einigermaßen gut getrunken werden kann. Ein Genuss ist es aber nicht.

     

    Fazit

    Ein Brückenbier der gehobeneren Klasse.

  • Design
    4+
  • Bieraussehen
    3
  • Geruch
    4
  • Geschmack
    4
  • Gesamtnote
    4
Share this post
FaceBook  Twitter