Berliner Kindl Weisse Rhabarber

Autor
Strasser
Erstellt
Mittwoch, 20. September 2017
Bewertung des Tests
(2 Stimmen)
Aufrufe
1193 views
Berliner Kindl Weisse Rhabarber
  • Biersorte
    Mischbier
  • Alkoholgehalt
    3,0%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Nein
  • Brauerei
    Berliner-Kindl-Schultheiss-Brauerei GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Land
    Deutschland
  • Besonderheit
    -
  • Zutaten: Schankbier (Wasser, Gerstenmalz Weizenmalz, Hopfenextrakt, Hefe), Getränkesirup (Wasser, Aroma, Gerstenmalzextrakt, färbendes Konzentrat aus Karotte, Säuerungsmittel: Citronensäure, Süßungsmittel: Cyclamat, Acesulfam-K, Aspartam, Saccharin)

    Design:

    Auch wenn die Farbe des Etiketts an der des Biers angelehnt ist, sieht es nicht so toll aus. Wirkt nicht hochwertig.

    Aussehen:

    Leicht rosefarbener Körper, auch der Schaum ist leicht rosa. Auch wenn der Schaum schon grob ist, bildet sich wenigstens etwas und die Haltbarkeit ist auch nicht katastrophal.

    Geruch:

    Rhabarber riecht man schon heraus, wobei ich auch viel Himbeere rieche, diese Aromen wirken allerdings extrem künstlich. Es riecht intensiv und schon penetrant süß. Von einem Bier fehlt jede Spur.

    Geschmack:

    Ein bisschen Rhabarber schmeckt man auch, dazu ist wieder Himbeere zu schmecken. Allerdings schmeckt es total künstlich und ist wirklich penetrant süß. Die Perlage lässt auf ein Bier schließen, ansonsten merkt man davon nichts. Bei vielen Bieren freut man sich ja über einen ausgeprägten Nachgeschmack, hier ist es eher eine Qual. Im Trinkverlauf wird es noch richtig sauer.

    Gesamt:

    Eine missratene Mischung.

    Strasser

  • Design
    4-
  • Bieraussehen
    4+
  • Geruch
    4-
  • Geschmack
    5+
  • Gesamtnote
    5+
Share this post
FaceBook  Twitter