Hacker-Pschorr Münchner Kellerbier

Autor
Wolf
Erstellt
Montag, 23. Dezember 2013
Bewertung des Tests
(16 Stimmen)
Aufrufe
4940 views
Hacker-Pschorr Münchner Kellerbier
  • Biersorte
    Kellerbier
  • Alkoholgehalt
    5,5%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Ja
  • Brauerei
    Hacker-Pschorr Bräu GmbH
  • Stadt
    München
  • Land
    Deutschland
  • Besonderheit
    -
  • - Die Brauerei Hacker-Pschorr achtet stets auf die Aufmachung ihrer Biere. So auch beim Kellerbier. Ein alter Herr sitzt in den dunklen Gemächern eines Wirtshauses und schenkt sich das Bier aus einem Krug ein. Das macht Durst.

    - Verspäteter, aber geiler Plöpp, der mich so richtig nass macht. Rauch steigt auf.

    - Der Schaum wirkt anfänglich etwas grob, wird dann aber sehr fein. Hält sich dazu auch recht gut.

    - Farblich erwartet trüb, dennoch recht hell. Hätte es etwas dunkler vermutet.

    - Riecht fruchtig frisch, leicht herb.

    - Toller erster Schluck, hier ist an Aromen echt alles dabei: fruchtig, dann leicht herb und im Abgang rauchig-malzig.

    - Im Antrunk fruchtig, aber nicht zu penetrant. Nach und nach setzt sich eine rauchige Schicht auf die Zunge.

    - Hat geschmacklich Parallelen zu Weizen und Rauchbieren.

    - Extrem langer Abgang - Wahnsinn.

    - Im Mittelteil nimmt der Geschmack leicht ab, das Bier ist nicht mehr so intensiv.

    - Der Malzanteil nimmt im letzten Drittel stark zu.

    - Fazit: Aromatische Kellerspezialität

  • Design
    2+
  • Bieraussehen
    2
  • Geruch
    2
  • Geschmack
    2+
  • Gesamtnote
    2+
Share this post
FaceBook  Twitter