Appenzeller Quöllfrisch Hell

Autor
Strasser
Erstellt
Freitag, 01. November 2013
Bewertung des Tests
(9 Stimmen)
Aufrufe
4743 views
Appenzeller Quöllfrisch Hell
  • Biersorte
    Helles
  • Alkoholgehalt
    4,8%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Ja
  • Brauerei
    Brauerei Locher AG
  • Stadt
    Appenzell
  • Land
    Schweiz
  • Besonderheit
    -
  • - Etikett gefällt mir irgendwie nicht. Das Gemälde macht nicht den Eindruck, dass man ein Bier vor sich hat. Außerdem passen auch die Proportionen des Bildes kaum. Die Kuh vorne ist nur unwesentlich größer als die Ziegen im Hintergrund. Allerdings zeigt das Bild die schöne Natur des Appenzellerlandes wodurch man auf ein sehr reines Brauwasser hoffen kann, was dadurch unterstreicht wird, dass das Wasser direkt aus einer Quelle stammt.
    - Bier riecht stark hopfig
    - Farbe ist sehr hell. Allerdings schwimmen im Glas ein paar kleine Teilchen. Sieht nicht sehr appetitlich aus. - Die Schaumkrone ist feinporig und fällt nicht besonders üppig aus. Halten tut sie sich dagegen doch relativ konstant.
    - Von dem gerochenen Hopfen ist im Geschmack nicht mehr viel zu spüren. Das Bier ist komisch bitter und schmeckt dazu noch leicht bananig.
    - Geschmack wird zunehmend leicht malzig und schmeckt schon nach kurzer Zeit abgestanden.
    - Das Brauwasser ist tatsächlich so weich wie man es sich erhoffen konnte. Ein Punkt in dem ich die Brauerei wirklich loben muss.
    - Letzter Schluck sehr mild und ein bisschen bitter.
    - Note: 3. Geschmacklich ist es für mich zu schwach. Man merkt nur eine kleine bittere Note sonst ist kaum Geschmack vorhanden. Allerdings entschädigt die hohe Süffigkeit und das geniale Brauwasser ein bisschen dafür und sorgen dafür dass das Bier doch im guten Mittelfeld bleibt.

    Fazit: 3
    Strasser, 02.12.2008

  • Design
    4+
  • Bieraussehen
    3
  • Geruch
    3+
  • Geschmack
    3-
  • Gesamtnote
    3
Share this post
FaceBook  Twitter