Brauhaus am Kreuzberg Edelhopf

Autor
Wolf
Erstellt
Mittwoch, 14. September 2016
Bewertung des Tests
(1 abstimmen)
Aufrufe
1296 views
Brauhaus am Kreuzberg Edelhopf
  • Biersorte
    Pils
  • Alkoholgehalt
    4,9%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Ja
  • Brauerei
    Brauhaus am Kreuzberg
  • Stadt
    Hallerndorf
  • Land
    Deutschland
  • Besonderheit
    -
  • Erworben bei: Landbierparadies Nürnberg.

     

    Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe.

     

    Design

    Schlichtes Design in sanften Rot-/Brauntönen. Dazu eine Zeichnung vom Gasthof. Recht minimalistisch, aber nicht schlecht.

     

    Bieraussehen

    Plöpp verzögert und leise. Schaum entsteht eher weniger, dieser ist durchschnittlich fein und wird von gröberen Blasen durchzogen. Farblich ist das Bier goldgelb und minimal eingetrübt, da die Hefe im Bier verblieben ist.

     

    Geruch

    Wunderbar frisch mit leichten Zitrusnoten. Vor allem Grapefruit und Zitrone erkennt man. Würde man mir die Augen verbinden, könnte man auch auf ein Pale Ale tippen. Hier werden wirklich edle Hopfen verwendet, der Name ist Programm.

     

    Geschmack

    Weich im Trunk, danach breiten sich leichte Fruchtaromen aus wie Grapefruit und auch Mandarine. Der Abgang ist angenehm herb. Das Bier schmeckt ein wenig, als wäre es hopfengestopft, da die Herbe schön knackig und hochwertig ist. Für ein bayrisches/fränkisches Pils kann sich die Herbe echt sehen lassen. Das Wasser ist wunderbar weich, wie man es aus dem Frankenland gewöhnt ist. Zwischendrin kommen noch leichte Butteraromen hinzu, die aber nicht weiter störend sind. Im weiterem Trinkverlauf nehmen die Fruchtaromen etwas ab, aber die hochwertige Bittere bleibt bis zum letzten Schluck vorhanden.

     

    Fazit

    Ein tolles, unkonventionelles Pils, das Craftbeerbrauer nicht besser hingekriegt hätten.

  • Design
    2-
  • Bieraussehen
    3+
  • Geruch
    2+
  • Geschmack
    2+
  • Gesamtnote
    2+
Share this post
FaceBook  Twitter