Wiethaler Landbier

Autor
Wolf
Erstellt
Mittwoch, 12. September 2018
Bewertung des Tests
(1 abstimmen)
Aufrufe
5229 views
Wiethaler Landbier
  • Biersorte
    Dunkles
  • Alkoholgehalt
    4,9%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Ja
  • Brauerei
    Brauerei Wiethaler
  • Stadt
    Lauf an der Pegnitz
  • Land
    Deutschland
  • Besonderheit
    -
  • Erworben bei: Landbierparadies, Nürnberg.

     

    Zutaten: Brauwasser, dunkles Gerstenmalz, Hopfen.

     

    Design

    Schrift und Krone sind soweit okay. Ansonsten ist das Etikett zu leer und zu langweilig.

     

    Bieraussehen

    Die Schaumentwicklung ist durchschnittlich, auch die Konsistenz ist eher nur durchschnittlich fein. Die Haltbarkeit ist dabei mäßig. Dafür glänzt das Bier bei der Farbe: Kastanienbraun mit deutlichem Rotstich. Zudem ist es klar.

     

    Geruch

    Aus der Flasche merkt man das dunkle Malz: Leicht röstig, kernig, nach Kastanie. Im Glas spiegeln sich die selben Aromen wider: Zudem wirkt es weich und frisch.

     

    Geschmack

    Recht vollmundig im Antrunk, das dunkle Gerstenmalz ist schnell tonangebend und sorgt zunächst für eine leichte Malzsüße. Nach und nach kommen kernige und nussige Aromen zum Vorschein, begleitet von einer minimalen Röstnote. In Verbindung mit dem weichem Brauwasser und der durchschnittlichen Rezenz wirkt das Bier sehr hochwertig. Der Abgang ist minimal herb, der Hopfen lässt dem dunklem Gerstenmalz aber hier ganz klar den Vorrang. Insgesamt ein sehr süffiges Bier.

     

    Fazit

    Qualitativ hochwertiges fränkisches Dunkelbier.

  • Design
    3
  • Bieraussehen
    3+
  • Geruch
    2
  • Geschmack
    2+
  • Gesamtnote
    2
Share this post
FaceBook  Twitter