König Ludwig Weissbier Hell

Autor
Strasser
Erstellt
Dienstag, 05. November 2013
Bewertung des Tests
(17 Stimmen)
Aufrufe
6374 views
König Ludwig Weissbier Hell
  • Biersorte
    Weizen
  • Alkoholgehalt
    5,5%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Ja
  • Brauerei
    König Ludwig GmbH & Co. KG Schlossbrauerei Kaltenberg
  • Stadt
    Fürstenfeldbruck
  • Land
    Deutschland
  • Besonderheit
    -
  • - Design sieht nicht berauschend aus. Kronkorken entschädigt aber, da auf ihm das Wappen der Brauerei abgebildet ist.
    - Geruch ist ne Mischung aus Banane und Sekt
    - Nach dem eingießen in das Glas seiht man eine satte orange farbe mit einer feinporigen Schaumkrone, die sich lange hält.
    - Bier ist sehr wässrig im Antrunk
    - Abtrunk ist leicht herb, aber nur sehr gering
    - Herbe im Abtrunk nimmt leicht zu
    - wenn man es gurgelt kann man eine leichte bananige Note schmecken
    - bananiger Geschmack wird stärker
    - letzter Schluck schmeckt leicht bananig, ist aber trotzdem relativ mild
    - Note 3, da das Bier durchaus trinkbar ist aber keinen besonderen Geschmack hat.

    Fazit: 3 Design: 3- Bieraussehen: 3+ Geruch: 4+ Geschmack: 3
    Strasser, 24.06.2008

     

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    - Bier von königlicher Hoheit. Dottergelbe Hintergrundfarbe, oben prangt das Wappen, unten wird eine Stadtsillouette in Gold dargestellt. Wie sich das für ein royales Gesöff gehört. Das Design ist aber insgesamt eher monoton. Wenn man schon ein kräftiges Gelb als Hauptfarbe hat passt eine goldene Umrandung nicht, um Akzente zu setzen.

    - Der erste Geruchseindruck ist hopfig-herb, Hefeeindrücke sind nicht zu bemerken.

    - Die Schaumkrone ist grobporig, überzeugt aber durch ihre Langlebigkeit. Das Bier hat eine schönehonigartige Trübung.

    - König Ludwig kommt im Geschmack recht mild daher. Endlich zeigt sich auch die Hefe, jedoch nicht zu dominant. Im Vordergrund spielen Hopfen und Spritzigkeit in einem harmonischen "Pas de deux" zusammen. Eine Malznote ist eher im Hintergrund und applaudiert.

    - Fazit: dieses Bier zu verschmähen wäre Majestätsbeleidigung.

     

    Design: 4+ Bieraussehen: 2 Geruch: 3 Geschmack: 2 Fazit: 2-

    Kloppi.

  • Design
    3-
  • Bieraussehen
    2-
  • Geruch
    3-
  • Geschmack
    2-
  • Gesamtnote
    3+
Share this post
FaceBook  Twitter