Lander Bräu Weissbeer

Autor
Wolf
Erstellt
Samstag, 27. Mai 2017
Bewertung des Tests
(1 abstimmen)
Aufrufe
3391 views
Lander Bräu Weissbeer
  • Biersorte
    Weizen
  • Alkoholgehalt
    4,7%
  • Behältnis
    Dose
  • Reinheitsgebot
    Nein
  • Brauerei
    H-West B.V.
  • Stadt
    Maarssen
  • Land
    Niederlande
  • Besonderheit
    -
  • Erworben bei: Albert Heijn, Roermond.

     

    Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Glukosesirup, Weizenmalz, Aroma, Akazienextrakt, Hopfenextrakt.

     

    Design

    Weiss und gold in Vollendung. Sieht natürlich mehr als langweilig aus. Feinster Hopfen wird angeblich verwendet, dabei ist nur billiger Hopfenextrakt. Außerdem zählt die Zutatenliste Glukosesirup, Aromen und Akazienextrakt auf. Was ein scheiss! Hefe taucht übrigens nicht auf. 4

     

    Bieraussehen

    Kaum Schaumentwicklung für ein Weizen. Das was entsteht ist immerhin recht fein. Farblich ist das Bier orange und nur leicht eingetrübt. 4

     

    Geruch

    Leicht malzig, das Weizenmalz ist immerhin im Geruch zu erkennen. Dazu ist es aber auch unnatürlich süß. Keine Ahnung wieso man hier Glukosesirup verwenden muss. 4+

     

    Geschmack

    Sehr süßlich mit ziemlichem Bananenaroma. Dies kommt aber mit Sicherheit von den zugesetzten Aromen und weniger vom Weizenmalz. Ansonsten ist es ziemlich süß und klebrig. Die Fülle und die Vollmundigkeit fehlt hier vollkommen, es hat ja auch deutlich weniger Umdrehungen als ein Standard-Weizen. Letztendlich ist es nur süßes Bananen-Wasser. 4

     

    Fazit

    Kommt nicht ansatzweise an ein deutsches Weizen heran. 4

     

    ------------------------------------------------------------------------------

     

    Design:

    Total belanglos und langweilig. Bei der Farbwahl erkennt man auch sofort die Preiskategorie. 4-

    Aussehen:

    Orangener Körper mit leichter Trübung. Die Schaumkrone ist eher grobkörnig und auch überhaupt nicht cremig. Immerhin entsteht eine große und halbwegs haltbare Schaumkrone. 4+

    Geruch:

    Viel Banane und ein bisschen Apfel, man merkt allerdings sofort, dass das Aroma künstlich erzeugt worden ist. Lasch riechen tut es aber nicht, wobei das vielleicht besser gewesen wäre. 4

    Geschmack:

    Schmeckt im Antrunk auch nach Banane, allerdings ist es schon sehr künstlich und unangenehm süß, man merkt sofort das hier eher ein Food Designer bei der Arbeit war als ein Brauer mit Anspruch. Dazu hat es auch so gut wie keine Kohlensäure, dadurch hat man im Mund eine große Leere. Im Abgang ist es dezent hefig. Diesem Bier sollte man aus dem Weg gehen. 4-

    Gesamt:

    Eine ganz fiese Chemiekeule.4-

    Strasser

  • Design
    4-
  • Bieraussehen
    4+
  • Geruch
    4+
  • Geschmack
    4
  • Gesamtnote
    4
Share this post
FaceBook  Twitter