A. Le Coq Special 1807

Autor
Strasser
Erstellt
Freitag, 25. Januar 2019
Bewertung des Tests
(2 Stimmen)
Aufrufe
755 views
A. Le Coq Special 1807
  • Biersorte
    Lager
  • Alkoholgehalt
    5,2%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Ja
  • Brauerei
    A. Le Coq
  • Stadt
    Tartu
  • Land
    Estland
  • Besonderheit
    -
  • Design:

    Das Bier wurde erstmals zum 200. Jubiläum der Brauereigründung gebraut, von daher soll es natürlich festlich aussehen. Obwohl so viel Gold auf dem Etikett ist, finde ich es noch halbwegs in Ordnung und hochwertig.

    Aussehen:

    Der Körper ist golden und klar, dabei ist auch wenig Kohlensäure zu sehen. Es entsteht aber eine feine und üppige Schaumkrone, die auch durch eine gute Haltbarkeit überzeugen kann. 

    Geruch:

    Das Bier riecht nach Malz und ein wenig nach Getreide, einen frischen Eindruck macht es dabei nicht so wirklich. Die Intensität ist ganz in Ordnung für ein Lager, man hat zumindest etwas Aroma. 

    Geschmack:

    Im Antrunk ist es etwas malzig und süßlich, für mich ein etwas intensiveres Lager. Allerdings hat es dann nur sehr wenig Kohlensäure, dadurch wirkt es dann im Mund schon recht dünn. Der Abgang ist leicht bitter und Spuren von Blütenhonig sind zu vernehmen, da kann es sich etwas von einem Standardlager abheben. Im Trinkverlauf wird es eher lascher und die interessanteren Honig-Noten im Abgang verschwinden auch völlig. Es ist trotzdem ein etwas besseres Lager, wobei man zu einem Jubiläum schon etwas intensiveres brauen könnte. 

    Gesamt:

    Zu einem Jubiläum könnte man etwas kreativer sein. 

    Strasser

  • Design
    3
  • Bieraussehen
    2-
  • Geruch
    3
  • Geschmack
    3+
  • Gesamtnote
    3+
Share this post
FaceBook  Twitter