Aldersbacher 1268er Zwickl

Autor
Wolf
Erstellt
Samstag, 11. Juli 2020
Bewertung des Tests
(2 Stimmen)
Aufrufe
287 views
Aldersbacher 1268er Zwickl
  • Biersorte
    Kellerbier
  • Alkoholgehalt
    5,5%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Ja
  • Brauerei
    Brauerei Aldersbach Freiherr von Aretin GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Aldersbach
  • Land
    Deutschland
  • Besonderheit
    -
  • Erworben bei: Trinkgut.

     

    Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe.

     

    Design

    Wenig spektakulär, aber trotzdem hochwertig gemacht. Vor allem die Form des Bauchetiketts ist ungewöhnlich.

     

    Bieraussehen

    Anständige Schaumentwicklung mit recht grobkörniger Konsistenz. Farblich ist das Bier goldgelb bis hellorange und leicht eingetrübt.

     

    Geruch

    Aus der Flasche hefig, leicht würzig, mit erkennbarer Hopfennote. Im Glas deutlich milder, leicht hefig, etwas würzig, kaum herb.

     

    Geschmack

    Relativ weich bei durchschnittlicher bis etwas geringerer Rezenz, ziemlich hefig, würzig, leicht strohig, minimal süß, im Abgang fein gehopft. Die blumig-krautigen Noten des Hallertauer Tradition kann man doch ganz gut herausschmecken. Nach und nach wird der Hopfen tonangebender. Unterm Strich ein ziemlich süffiges, wenn auch recht gewöhnliches Kellerbier.

     

    Fazit

    Gewohnte Bayrische Qualitätsarbeit.

  • Design
    2-
  • Bieraussehen
    2-
  • Geruch
    3+
  • Geschmack
    2-
  • Gesamtnote
    2-
Share this post
FaceBook  Twitter