Raschhofer Lebenskünstler

Autor
Strasser
Erstellt
Dienstag, 01. August 2017
Bewertung des Tests
(4 Stimmen)
Aufrufe
763 views
Raschhofer Lebenskünstler
  • Biersorte
    Weizen
  • Alkoholgehalt
    5,1%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Nein
  • Brauerei
    Raschhofer Brauerei
  • Stadt
    Altheim
  • Land
    Österreich
  • Besonderheit
    -
  • Zutaten. Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Haferflocken, Bitterorangenschalen, Koriander, Hopfen, Hefe

    Design:

    Das Etikett wirkt ein bisschen leer. Dazu ist dieses Etikett am Flaschenhals grottenhässlich und wirkt richtig billig, da darauf keine Informationen angebracht sind ist es einfach nur unnötig. 4+

    Aussehen:

    Gelber Körper mit leichter Trübung. Darin bilden sich richtige Strudel, wirkt richtig unruhig. Die Schaumkrone ist dafür aber ganz fein und auch sehr üppig, auch die Haltbarkeit kann sich sehen lassen. Mit ein bisschen weniger Kohlensäure wäre die Optik sehr gut. 2-

    Geruch:

    Vornehmlich Zitrone, die verwendeten Orangenschalen merkt man nur sehr dezent. Hefe ist natürlich auch reichlich vorhanden. Die Intensität ist insgesamt durchschnittlich. 2-

    Geschmack:

    Zitrone und Orange schmeckt man im Antrunk, dazu ist auch die Hefe merkbar. Die Intensität ist ganz gut und der Körper ist auch nicht zu dünn, allerdings kann ich keine Würze vernehmen. Der Abgang ist nur leicht bitter, allerdings hat der Nachhall des Bieres schon eine ganz ordentliche Länge. Zum Ende hin wird es leicht säuerlich. 2-

    Gesamt:

    Gut trinkbares Witbier. 2-

    Strasser

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Design

    Hals- und Bauchetikett passen nicht zueinander. Während der Hals aussieht wie von einer Pennerbrauerei, versucht das Bauchetikett, den Craftgedanken zu vermitteln. Dies geht allerdings ziemlich schief. 4

     

    Bieraussehen

    Massive Schaumentwicklung mit, zu meiner Überraschung, ziemlich feinporigem Schaum. Von Witbieren bin ich oft Gegenteiliges gewohnt. Die Haltbarkeit ist dabei ebenfalls richtig konstant, noch nach Minuten steht ein wenig Schaum im Glas. Farblich ist das Bier durchschnittlich gelb, fast wie Orangenlimonade. Dazu ist es trüb. Passt. 2+

     

    Geruch

    Vorneweg fruchtig mit Zitrus und Orange, hintenraus kommen dann die Gewürze zum Vorschein, vor allem Koriander. Dabei macht es einen recht frischen Eindruck. 2-

     

    Geschmack

    Typischer, etwas wässriger Witbier-Antrunk, danach wird es leicht fruchtig mit Orangen- und etwas Bananenaroma. Danach bahnen sich die Gewürze ihren Weg. Koriander ist Federführend, aber auch Pfeffer ist mit dabei. Die Hefe ist ebenfalls zu vernehmen. Insgesamt sind die Gewürze aber gut eingebettet und nicht zu intensiv, sodass das Bier immer noch geschmeidig im Trunk ist und gut runter geht. 2

     

    Fazit

    Eines des besten Witbiere, das ich bisher getrunken habe. 2

     

    Wolf, 14.12.2017

  • Design
    4+
  • Bieraussehen
    2
  • Geruch
    2-
  • Geschmack
    2
  • Gesamtnote
    2
Share this post
FaceBook  Twitter