Oettinger Pils

Autor
Wolf
Erstellt
Freitag, 06. Dezember 2013
Bewertung des Tests
(3 Stimmen)
Aufrufe
4028 views
Oettinger Pils
  • Biersorte
    Pils
  • Alkoholgehalt
    4,7%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Ja
  • Brauerei
    Oettinger Brauerei GmbH
  • Stadt
    Oettingen (Brauerei Mönchengladbach)
  • - was ein malziger Geruch
    - schöne Schaumkrone
    - Antrunk mäßig
    - schmeckt fast mehr nach einem Weizen als nach einem Pils
    - Mittelteil widerlich
    - Abgang ebenfalls nicht gut
    - Fazit: Billig-Bier, sowohl beim Preis, als auch beim Geschmack

    Fazit: 4-
    Wolf, 10.06.2008


    - Farblich (blau-silber) ungewöhnlich gestaltet: Sieht künstlich/chemisch aus und könnte auf den Geschmack des Bieres anzuwenden sein. Da statt Hopfen nur Extrakt verwendet wird, kann diese Vermutung vorerst unterstrichen werden
    - Das fehlende Rückseitenetikett schließt auf die Sparsamkeit des Unternehmens, welche sich im Preis wiederfindet
    - Riecht primär nach unangenehm strengen, künstlichen und somit billigen Hopfen. Man kann schon eher von Gestank als von Geruch reden
    - Sekundärgeruch ist süßlicher, aber der Hopfen kommt noch stärker zur Geltung. Ich habe Angst vor dem ersten Schluck
    - Sehr klare, goldgelbe Farbe. Sieht gut aus
    - Überaus cremiger Schaum mit ein paar wenigen Unebenheiten. Die Krone hält sich lange
    - Antrunk ist überraschend mild, was in krassem Kontrast zum Geruch steht. Trotzdem ist der Hopfen dominierend
    - Vollmundig, weich auf der Zunge
    - Nachgeschmack dezent bitter, angenehm von der Länge: weder zu kurz noch zu lang
    - Im Mittelteil nimmt die Herbe etwas ab, das Bier wirkt etwas beruhigt und der Abtrunk hält sich länger mit mäßig angenehmer Bitterkeit
    - Zum Ende kaum festzustellende Veränderungen
    - Letzter Schluck relativ hopfig, aber lecker
    - Insgesamt ist das Bier hopfenlastig; das Malz wurde zu sehr vernachlässigt. Da das Geschäftskonzept des Unternehmens auf niedrigen Preisen basiert, werden vermutlich nur billige Rohstoffe verwendet, worauf der schreckliche Geruch zurückzuführen ist. Gerade deshalb ist es verwunderlich, dass es trotzdem zu einem gelungenen Geschmack gekommen ist, den niemand nach einem kräftigen Zug durch die Nase erwartet hätte

    Fazit: 2-
    visch, 24.06.2008


    Fazit (gesamt): 3-

  • Design
    4+
  • Bieraussehen
    2-
  • Geruch
    4-
  • Geschmack
    3-
  • Gesamtnote
    3-
Share this post
FaceBook  Twitter