Weißenoher Eucharius Pils

Autor
Wolf
Erstellt
Donnerstag, 04. Februar 2016
Bewertung des Tests
(1 abstimmen)
Aufrufe
5667 views
Weißenoher Eucharius Pils
  • Biersorte
    Pils
  • Alkoholgehalt
    4,9%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Ja
  • Brauerei
    Klosterbrauerei Weißenohe
  • Stadt
    Weißenohe
  • Land
    Deutschland
  • Besonderheit
    -
  • Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen.

     

    Design

    Wie die anderen Biere der Brauerei ist in der Mitte das Kloster abgebildet. Die Grundfarbe ist ein komisches beige. Die verwendete Schrift sieht ganz nett aus. Insgesamt wirkt es schon recht urig.

     

    Bieraussehen

    Die Schaumentwicklung ist durchschnittlich, der Schaum doch relativ grobkörnig. Farblich ist es goldgelb, mit leichter Tendenz ins helle gehend.

     

    Geruch

    Auf der einen Seite riecht es feinherb, auf der anderen Seite kommt etwas Honig mit durch. Dadurch wirkt es natürlich ordentlich süß. Die Frische des Bieres ist ganz in Ordnung.

     

    Geschmack

    Junge, das Wasser ist butterweich, Wahnsinn. Nach dem rezenten Antrunk wird es ziemlich getreidig und floral, der Aromahopfen aus der Hallertau kommt ebenfalls gut durch und wirkt ein bißchen hart. Der Mittelteil wird von einer guten Portion Süße begleitet, wie man es häufiger bei fränkischen Pilsenern hat. Der Abgang ist angenehm herb und zieht sich schön lang, trotzdem funkt etwas Unangenehmes dazwischen. An der Balance muss noch ein wenig gearbeitet werden.

     

    Fazit

    Gutes fränkisches Pilsener mit Potenzial.

  • Design
    2-
  • Bieraussehen
    3
  • Geruch
    2-
  • Geschmack
    2-
  • Gesamtnote
    2-
Share this post
FaceBook  Twitter