Hacker-Pschorr Münchner Dunkel

Autor
Wolf
Erstellt
Sonntag, 13. Juli 2014
Bewertung des Tests
(0 Stimmen)
Aufrufe
2974 views
Hacker-Pschorr Münchner Dunkel
  • Biersorte
    Dunkles
  • Alkoholgehalt
    5,0%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Ja
  • Brauerei
    Hacker-Pschorr Bräu GmbH
  • Stadt
    München
  • Land
    Deutschland
  • Besonderheit
    -
  • Design

    Die Etikettenfarbe geht von weiss in braun über. Das soll wohl eine Anspielung auf das Bier bzw. seiner Farbe sein, dennoch wirkt es durch das weiss nicht sonderlich gelungen. Herzstück bildet ein Abbild der Münchner Frauenkirche.

     

    Bieraussehen

    Der Plöpp ist extrem laut und das Bier spritzt einen an - sehr schön. Es entsteht sehr viel Rauch. Im Glas ist das Bier ein dunkles Braun, ähnlich wie bei einer Cola. Der Schaumteppich ist gering, aber schön fein und langlebig.

     

    Geruch

    Riecht sehr intensiv nach Malz. Frisch kommt es daher.

     

    Geschmack

    Schön malziger, weicher Antrunk. Das Brauwasser ist wirklich fantastisch. Im Abgang kommt dann eine leicht röstige Note hinzu, die durchschnittlich lang ist. Nach und nach wird es leicht würzig, was die malzige Note schön unterstützt. Dazu kommt immer wieder eine dezente Süße durch, die wahrscheinlich vom Malz her rührt. 

     

    Fazit

    Gelungene Münchner Dunkel-Variante

  • Design
    3+
  • Bieraussehen
    2+
  • Geruch
    2
  • Geschmack
    2
  • Gesamtnote
    2

Kommentare  

Hugo Harry
+1 #1 Hugo Harry 2014-07-13 21:03
Hat dir das Bier einen Cumshot verpasst oder warum findest du das Anspritzen toll?
Zitieren
Share this post
FaceBook  Twitter