Faxe Extra Strong

Autor
Strasser
Erstellt
Sonntag, 03. November 2013
Bewertung des Tests
(17 Stimmen)
Aufrufe
4923 views
Faxe Extra Strong
  • Biersorte
    Lager
  • Alkoholgehalt
    10,0%
  • Behältnis
    Dose
  • Reinheitsgebot
    Nein
  • Brauerei
    Royal Unibrew A/S
  • Stadt
    Fakse
  • Land
    Dänemark
  • Besonderheit
    -
  • - Neuerdings an Shell Tankstellen zu haben was für mich sehr ungewöhnlich ist, da die potenzielle Anzahl der Kunden bei so einem massiven Starkbier doch sehr begrenzt ist. Allerdings gibt’s ja auch schon Elephant Beer an jeder Shell zu kaufen und das dürfte eigentlich auch keinen großen Absatz haben.
    - Dose ist einfach nur perfekt gestaltet. Die Farbwahl passt richtig gut und wird durch den Faxe-Wikinger abgerundet, der mit einem genialen Gesichtsausdruck auf der Dose prangert. Wahrscheinlich weiß er wie gut der Inhalt der Dose schmeckt und hat deshalb ein leichtes Grinsen im Gesicht.
    - Vor dem Öffnen hat man schon gewaltigen Respekt vor dem, was gleich auf einen zukommen wird. 1 Liter mit 10% entspricht circa 4 Flaschen Pils. Das ist echt nicht von schlechten Eltern und immerhin mal eine Möglichkeit meine 1 Liter Faxe-Maß zu benutzen.
    - Geruch ist leicht malzig. Insgesamt aber nicht so intensiv wie man es sich bei einem Starkbier vorstellt.
    - Im Glas bildet sich eine grobkörnige Schaumkrone, die sich lange hält. Die Farbe des Bieres ist golden und nicht dunkel wie man es eigentlich beim Anblick der Dose erwartet.
    - Der Antrunk schmeckt so als ob man Öl trinken würde. Davon kenn ich zwar nicht den Geschmack aber so stelle ich mir ihn vor. Eine bittere Note die einen erst mal umhaut. Der Abgang ist dann sehr malzig und ein bisschen süßlich wird es auch. Allerdings verschwindet der Nachgeschmack im Mund sehr schnell. 
    - Geschmack ist relativ konstant und auch recht mild. Dadurch ist das Bier für ein Starkbier sehr süffig. Man kann es sehr gut runtertrinken ohne einen starken unangenehmen Nachgeschmack in der Kehle zu haben.
    - Mittlerweile merkt man den Nachteil der 1 Liter Dose. Bier ist mittlerweile leicht abgestanden. Allerdings leidet der Geschmack darunter nicht sehr stark. Das kann aber auch daran liegen, dass man nach 3/4 des Bieres nicht mehr viel schmeckt und langsam die Lampe anfängt zu brennen. 
    - Die letzten Züge gehen sehr gut runter und schmecken sehr wässrig.
    - Note 3-. Bier ist für 10% sehr süffig und sehr gut trinkbar. Allerdings schocken die ersten Schlücke den Trinker mit einem für mich viel zu bitterem Geschmack, der allerdings zum Glück sehr stark im Verlauf des Bieres nachlässt. Insgesamt ein Bier um sich am Abend gut zu betrinken, da 2 der Sorte ausreichen um sehr gut dabei zu sein. 

    Fazit: 3-
    Strasser, 30.10.2008

  • Design
    1
  • Bieraussehen
    3
  • Geruch
    3-
  • Geschmack
    4+
  • Gesamtnote
    3-

Kommentare  

Dominik
0 #1 Dominik 2017-06-24 09:48
Arbeitskollege säuft heute Abend den Scheiss auf Ex. Werde einen ausführlichen Bericht dazu nachzureichen, sofern unser Probant noch lebt. LG ein Primacom Mitarbeiter
Zitieren
Share this post
FaceBook  Twitter