Ayinger Celebrator

Autor
Wolf
Erstellt
Samstag, 14. Januar 2017
Bewertung des Tests
(4 Stimmen)
Aufrufe
2297 views
Ayinger Celebrator
  • Biersorte
    Bockbier
  • Alkoholgehalt
    6,7%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Ja
  • Brauerei
    Brauerei Aying, Franz Inselkammer KG
  • Stadt
    Aying
  • Land
    Deutschland
  • Besonderheit
    -
  • Erworben bei: Trinkgut.

     

    Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen.

     

    Design

    Leicht psychedelische Etiketten, sehr bunt. Könnte ein Zirkusplakat aus den Sechziger Jahren sein. Zu der Flasche gibt es einen Bockanhänger dazu, nett gemacht.

     

    Bieraussehen

    Recht starke Schaumentwicklung mit durchschnittlich feinporigem Schaum. Die Haltbarkeit ist gut. Als der Schaum sich gesetzt hat, bleibt ein kleiner, schöner Teppich übrig. Farblich ein wunderschönes Bordeauxrot.

     

    Geruch

    Kräftig malzig mit leichten Röstnoten und Aroma von Herrenschokolade. Im Hintergrund tauchen Noten von Dörrobst auf. Für ein Doppelbock wirkt es dabei nicht allzu schwer.

     

    Geschmack

    Unheimlich weich und cremig im Antrunk. Das Malz dominiert und ist wunderbar geröstet und lässt bittere Noten aufkommen, die an Espresso und sehr dunkle Schokolade erinnert. Weiter hinten lässt sich Pflaume und Rosine erahnen. Der Abgang ist schön lang und klingt harmonisch aus, der Alkohol ist zu keiner Zeit präsent. Das Bier ist intensiv, dabei aber trotzdem sehr gut zu trinken und man freut sich auf den nächsten Schluck. Die Rezenz ist sehr zurückhaltend und stellt den cremigen Trunk in den Mittelpunkt. Ein durch und durch perfekt ausbalanciertes Bier.

     

    Fazit

    Völlig zu Recht bei Ratebeer der mit Abstand beste Doppelbock. Weltklasse.

  • Design
    2-
  • Bieraussehen
    2+
  • Geruch
    2+
  • Geschmack
    1
  • Gesamtnote
    1-
Share this post
FaceBook  Twitter