Michelob Ultra

Autor
BrausePaul
Erstellt
Donnerstag, 21. August 2014
Bewertung des Tests
(5 Stimmen)
Aufrufe
3340 views
Michelob Ultra
  • Biersorte
    Lager
  • Alkoholgehalt
    4,2%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Nein
  • Brauerei
    Anheuser-Busch
  • Stadt
    St. Louis
  • Land
    USA
  • Besonderheit
    Aluminiumflasche
  • Design:
    Das Michelob Ultra gibt es in der praktischen Aluflasche, die doch was hermacht. Die Farbkombination ist sehr stimmig und die matte Flasche lässt das Bier ein wenig edler wirken. Nur der Pennergoldkronkorken trübt das insgesamt schöne Design

    Aussehen:
    Farblich sieht das Bier aus wie Urin nach einem sehr intensiven Wassergenuss, der Anteil an Kohlensäure ist extrem Hoch. Die Schaumkrone hinterlässt einen sehr dicken, feinen Teppich. Letzteres ist das einzig Positive. Das Bier ist viel zu hell und ein Ticken zu spritzig. Am besten lässt sich das Aussehen mit einer Bierschorle vergleichen.

    Geruch:
    Der Geruch ist insgesamt sehr schwach, klassische Malz- oder Hopfennoten lassen sich nicht feststellen. Dafür eine künstliche, süße Note, die an Ahornsirup erinnert, dazu ein starker Geruch, der an einen feuchten Keller erinnert.

    Geschmack:
    Zunächst breitet sich eine Mischung aus Malz- und Hollundernote im Mundraum aus, kurz danach übernimmt der Alkohol die Arbeit. Die alkoholische Note ist hier nicht bitter, sondern erinnert an billigen Sekt. Im Mundraum fühlt sich das Bier trotz viel Kohlensäure schal und lasch an. Der Geschmack mag sich nicht so richtig ausbreiten, aber das ist auch besser so. Vergleichbar mit Hugo + Mineralwasser.

    Fazit:
    Hollundrige Frauen Light-Lagerbier Variante

  • Design
    2
  • Bieraussehen
    4+
  • Geruch
    4
  • Geschmack
    4-
  • Gesamtnote
    4-
Share this post
FaceBook  Twitter