Faust Export

Autor
Wolf
Erstellt
Freitag, 21. Februar 2014
Bewertung des Tests
(2 Stimmen)
Aufrufe
2596 views
Faust Export
  • Biersorte
    Export
  • Alkoholgehalt
    5,3%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Ja
  • Brauerei
    Brauhaus Faust
  • Stadt
    Miltenberg
  • Land
    Deutschland
  • Besonderheit
    -
  • Design

    Das Design fällt durch die altdeutsche Schrift des Biernamens auf. Ansonsten ist die Front in rot gehalten. Grundsätzlich habe ich das Gefühl, dass für Exportbiere sehr oft die Farbe rot hinzugezogen wird. Das Rücketikett spart sich die üblichen Selbstbeweihräucherungen, allerdings wird erwähnt, dass das Bier Süffig, Vollmundig, Weich und Würzig sein soll. Dann mal los.

     

    Bieraussehen

    Der Plöpp ist laut und knackig. Rauch strömt aus der Flasche. Ein gutes Zeichen. Die Schaumkrone ist ziemlich grobkörnig und zerfällt recht schnell. Farblich strohgelb wie auf dem Etikett beschrieben.

     

    Geruch

    Riecht leicht würzig, ein dezentes Malzaroma ist zu vernehmen. Richtig frisch wirkt es nicht.

     

    Geschmack

    Beim ersten Schluck merkt man überraschend wenig. Die Bittere scheint im Mittelteil etwas hinaus, ansonsten wirkt es sehr mild. Die Kohlensäure ist ziemlich stark vertreten, allerdings noch im gesunden Rahmen. Zwischenzeitlich scheint sich im Antrunk das Malz mal bemerkbar zu machen, richtig zur Geltung kommt es aber nicht. Von vorne bis hinten tut sich hier nicht viel.

     

    Fazit

    Viel falsch macht das Faust Export nicht. Es ist gut zu trinken und handwerklich ordentlich gemacht. Für ein Export erwarte ich aber ein deutlich würzigeres Bier, vor allem, wenn es sich auf dem Etikett selbst als eines beschreibt.

  • Design
    3+
  • Bieraussehen
    3+
  • Geruch
    3
  • Geschmack
    3
  • Gesamtnote
    3+
Share this post
FaceBook  Twitter