Feldschlößchen Pilsner

Autor
Wolf
Erstellt
Mittwoch, 10. Februar 2016
Bewertung des Tests
(1 abstimmen)
Aufrufe
4946 views
Feldschlößchen Pilsner
  • Biersorte
    Pils
  • Alkoholgehalt
    4,9%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Ja
  • Brauerei
    Feldschlößchen Aktiengesellschaft
  • Stadt
    Dresden
  • Land
    Deutschland
  • Besonderheit
    -
  • Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen.

     

    Design

    Beim bekannten Dresdner Feldschlößchen wird viel Gold verwendet. Ein gutes Beispiel dafür, dass Gold auf Bierflaschen nicht unbedingt pennerhaft aussehen muss. Der Schriftzug in der Mitte, darüber das Pichmännel, alles liegt richtig an seinem Platz und macht einen guten Eindruck.

     

    Bieraussehen

    Der Schaum, der entsteht, ist eher mäßig, die Schaumkrone durchschnittlich fein. Einige sehr grobe Bläschen schwimmen mit. Farblich ist es goldgelb mit leichter Tendenz ins Helle.

     

    Geruch

    Eine leichte Herbe liegt in der Luft. Hier handelt es sich zweifelsohne um ein Pils. Dazu wirkt es recht frisch und knackig und macht Lust auf den ersten Schluck.

     

    Geschmack

    Ganz gut würzig im Mittelteil, dann klingt es ordentlich herb ab. Der Bitterhopfen kommt dabei wirklich ganz gut zur Geltung, leicht ölig wirkt er im Abklang. Das Wasser ist in Ordnung, die Rezenz gut abgestimmt, sodass sich dieses gut gehopfte Pils schnell trinken lässt.

     

    Fazit

    Ein Standard-Pils ohne Fehler.

  • Design
    2-
  • Bieraussehen
    3+
  • Geruch
    2-
  • Geschmack
    2-
  • Gesamtnote
    2-
Share this post
FaceBook  Twitter