Чорне менше пиво

Autor
visch
Erstellt
Sonntag, 30. November 2014
Bewertung des Tests
(5 Stimmen)
Aufrufe
2653 views
Чорне менше пиво
  • Biersorte
    Schwarzbier
  • Alkoholgehalt
    6,8 %
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Ja
  • Brauerei
    Перша Приватна Броварня
  • Stadt
    Lwiw
  • Land
    Ukraine
  • Besonderheit
    -
  • Zutaten: Wasser, Malz, Hopfen

     

     

    Design

    Das Etikett ist insgesamt dunkel gestaltet und ist damit im Einklang mit der Biersorte. Goldene Konturen sorgen für ein edles Erscheinungsbild, was man ja von slawischen Brauereien gewohnt ist. In diesem Fall wird es sogar etwas furchteinflößend. Ein Blick auf den Alkoholgehalt bestätigt dies. Mit 6,8 % ist das schon recht viel für ein Schwarzbier. Ansonsten ist sehr viel Text abgedruckt, mit dem ich aufgrund fehlender russischer Sprachkenntnisse nicht viel anfangen kann. Ich glaube aber erkennen zu können, dass einige Angaben gemacht werden, die sonst nicht allzu üblich sind, wie z.B. die IBU-Skala. Insgesamt bin ich ganz zufrieden mit dem Design.

     

    Aussehen

    Der Schaum ist verdammt dunkel. Die Struktur ist körnig und ungleichmäßig. Sehr flott verschwindet der Schaum, was vergleichbar ist mit dem Einschenken von Cola. Auch ein konstanter, recht dichter Blasenaufstieg in Kombination mit der dunklen Flüssigkeit erinnert an das Erfrischungsgetränk.

     

    Geruch

    Zunächst rauchig-malzig. Dann plötzlich stark sauer und verdorben. Der Hopfen wirkt unnatürlich. Eine gewisse Schärfe ist auch vorhanden, die sich durch den erhöhten Alkoholgehalt ergibt.

     

    Geschmack

    Der Antrunk ist schön vollmundig und malzig. Erinnert stark an röstigen Kaffee. Außerdem ist das Bier schon ziemlich süß und leicht hefig. Im Abgang kommt dann noch mehr Süße zum Vorschein, die nun ziemlich unnatürlich wirkt, etwa wie Süßstoff, nur nicht so extrem. Die Herbe bleibt auf einem erwarteten geringen Niveau. Durch längeres Umspülen im Mund kann man sie jedoch erzwingen und genauer betrachten. Der Charakter erinnert dann an den von Pilsener Bieren. Die Zunge fühlt sich dann aber unangenehm angegriffen an. Ansonsten muss man sagen, dass das Gebräu ziemlich mild ausfällt. Während des Trinkens fühlt sich der Mundraum mehlig an, beim Nachgeschmack ölig :-(

     

    Fazit

    Nicht die besten Zutaten.

  • Design
    2-
  • Bieraussehen
    4-
  • Geruch
    4
  • Geschmack
    4+
  • Gesamtnote
    4+
Share this post
FaceBook  Twitter