Hofbräu Münchner Sommer

Autor
Wolf
Erstellt
Sonntag, 08. Dezember 2013
Bewertung des Tests
(5 Stimmen)
Aufrufe
6412 views
Hofbräu Münchner Sommer
  • Biersorte
    Kellerbier
  • Alkoholgehalt
    5,1%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Ja
  • Brauerei
    Staatliches Hofbräuhaus in München
  • Stadt
    München
  • - Mich erwartet ein Saisonbier der Staatsbrauerei. Der Name klingt irgendwie viel versprechend. In einem Münchner Biergarten unter Kastanienbäume sitzen, dazu ein schönes Bierchen – was gibt’s Schöneres? Auf der Homepage des Hofbräu wird es als „ideales Bier für heiße Sommertage“ beschrieben. Außerdem soll es sich durch eine besondere Schaumstabilität auszeichnen. Da bin ich mal gespannt.
    - Das Design ist auf jeden Fall ansprechend. Warme Orange-Töne verzieren passend zum Sommer das Etikett, eine barbusige Dirndlträgerin serviert die Maß im zweitgrößten Biergarten der Welt im Englischen Garten in der bayrischen Landeshauptstadt. Bevor ich es öffne, will ich noch anmerken, dass es sich um ein naturtrübes Bier handelt, das Hefe enthält.
    - Beim Öffnen ertönt ein leichter Spritzgeräusch. Leider strömt kein Rauch aus der Flasche. Dafür kann man beobachten, wie sich an der Oberfläche feiner Schaum bildet.
    - der Geruch aus der Flasche erinnert mich stark an das „Augustiner hell“, ein weiterer Pluspunkt für dieses Bier. Und nun ab ins Glas.
    - Vom Schaum bin ich etwas enttäuscht. Es entsteht zum einen sehr wenig davon, zum anderen hält er sich nicht wirklich konstant. Das Versprechen sollten die Brauer noch mal überdenken.
    - Im Glas ein eher muffiger Geruch, geht in Richtung Pils. Farblich erinnert es an ein Hefeweizen.
    - der erste Schluck ist reichhaltig an Aromen. Schon im Antrunk bemerkt man ein ausgezeichnet weiches Brauwasser, das Bier fließt sanft den Gaumen hinunter. Anschließend entfaltet es eine fruchtige Note, ähnlich eines Weizen, doch nicht so unangenehm intensiv. Gleichzeitig setzt eine leichte Hopfennote ein. Hier ist wirklich alles vorhanden. Toller erster Schluck.
    - Ein sehr mildes Bier, das denke ich keinem wirklich missfallen könnte. Hier steckt viel Liebe zum Detail drin.
    - Wenn ich dieses Bier jetzt auch noch fassfrisch im Englischem Garten trinken könnte, ja mei, was kann schöner sein?
    - Der Geschmack bleibt absolut gleich. Schön mild, leicht fruchtig, dabei eine Hopfennote. Qualitativ absolut hochwertig.
    - gegen Ende etwas herber, nun vergleichbar mit einem Hellen.
    - der letzte Schluck dann relativ geschmacksneutral, trübt den hervorragenden Eindruck des Bieres keineswegs.
    - Fazit: Ein Bier der Oberklasse, welches absolut jedem Biertrinker gefallen könnte.

    Fazit: 1-
    Wolf, 11.09.2008

  • Design
    1-
  • Bieraussehen
    3-
  • Geruch
    3+
  • Geschmack
    1
  • Gesamtnote
    1-
Share this post
FaceBook  Twitter