Leffe Nectar

Autor
Wolf
Erstellt
Mittwoch, 25. Oktober 2017
Bewertung des Tests
(1 abstimmen)
Aufrufe
1648 views
Leffe Nectar
  • Biersorte
    Ale
  • Alkoholgehalt
    5,5%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Nein
  • Brauerei
    Br. Abbaye de Leffe s.a./n.v.
  • Stadt
    Dinant
  • Land
    Belgien
  • Besonderheit
    -
  • Erworben bei: Mitra, Roermond.

     

    Design

    Typisches Leffe-Design, als Hintergrundfarbe wird passenderweise gelb verwendet. Dazu ist ein Tropfen Honig abgebildet. Alles in Allem ganz in Ordnung.

     

    Bieraussehen

    Die Schaumentwicklung ist ordentlich, die Konsistenz dagegen relativ grobkörnig. Die Haltbarkeit geht in Ordnung. Farblich ist das Bier dunkelgoldgelb und geht schon Richtung bernstein. Dazu ist es minimal opal.

     

    Geruch

    Den Honig erkennt man ganz gut, auch wenn er aus der Flasche noch intensiver gerochen hat. Der Honig wirkt dabei relativ trocken. Ansonsten ist das Bier leicht würzig und wirkt verhältnismäßig frisch.

     

    Geschmack

    Vollmundig im Antrunk, schnell wird es süß und danach breitet sich auch direkt das Honigaroma aus. Dieses ist deutlich zu schmecken, aber glücklicherweise nicht so intensiv, dass es das ganze Bier übertönt. Nebenbei merkt man noch eine recht bittere Note vom Hopfen. Zusätzlich spürt man leichte Gewürznoten, besonders Koriander, die bei vielen Belgiern ja mit dabei sind. Das Bier ist insgesamt nicht zu schwer und angenehm zu trinken.

     

    Fazit

    Ich bin positiv überrascht. Der Honig ist schön eingebunden und nicht zu dominant, sodass npoch Spielraum für weitere Aromen sind. Gut gemacht!

  • Design
    3+
  • Bieraussehen
    2-
  • Geruch
    3+
  • Geschmack
    2-
  • Gesamtnote
    2-
Share this post
FaceBook  Twitter