Affligem Triple

Autor
Wolf
Erstellt
Donnerstag, 25. Mai 2017
Bewertung des Tests
(1 abstimmen)
Aufrufe
1542 views
Affligem Triple
  • Biersorte
    Ale
  • Alkoholgehalt
    9,0%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Nein
  • Brauerei
    N.V. Br. Alken-Maes S.A.
  • Stadt
    Opwijk
  • Land
    Belgien
  • Besonderheit
    -
  • Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Zucker, Hopfen, Hefe.

     

    Design

    Schöne Flaschenform mit Relief eines Schwertes und zweier Schlüssel. Das Etikett ist dagegen eher langweilig gestaltet, auch wenn es professionell gemacht ist. Die Farbwahl ist eher öde.

     

    Bieraussehen

    Mittelmäßige Schaumentwicklung mit eher grobkörnigem Schaum. Farblich dunkelorange bis helles bernstein und leicht opal.

     

    Geruch

    Recht frisch mit minimaler Zitrusnote. Die belgische Hefe ist ebenfalls zu vernehmen, die neun Umdrehungen spürt man dagegen so gut wie gar nicht. Recht mild, aber angenehm.

     

    Geschmack

    Sehr rezent mit deutlicher Perlage. Zunächst erkennt man minimale Zitrusnoten. Nach und nach wird das Bier immer vollmundiger, dazu ist es sehr malzig und der Abgang wird von der belgischen Hefe begleitet. Dazu ist es im Abgang leicht herb. Sehr süßlich ist das Bier mit Spuren von Karamell. Den starken Alkoholgehalt merkt man kaum, er macht sich allerdings durch die deutliche Vollmundigkeit bemerkbar. Insgesamt für ein Tripel recht gut trinkbar, auch wenn die Rezenz bi zum Ende sehr stark ist und an Schaumwein erinnert.

     

    Fazit

    Ein gelungenes Triple.

  • Design
    3+
  • Bieraussehen
    3+
  • Geruch
    2-
  • Geschmack
    2-
  • Gesamtnote
    2-
Share this post
FaceBook  Twitter