EB Natural

Autor
visch
Erstellt
Dienstag, 24. Dezember 2013
Bewertung des Tests
(2 Stimmen)
Aufrufe
4054 views
EB Natural
  • Biersorte
    Lager
  • Alkoholgehalt
    5,2 %
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Ja
  • Brauerei
    Browar w Elblągu
  • Stadt
    Elbing
  • Land
    Polen
  • Besonderheit
    -
  • Design

    Auf den ersten Blick finde ich das Flaschendesign ziemlich ansprechend. Die goldene Verzierung lässt es kostbar erscheinen. Die Kombination mit Rot- und Weißtönen findet man häufig bei polnischen Gebräuen, wie auch bei diesem. Nach einer genaueren Betrachtung bleiben mir ein paar Fragen offen. Wofür steht der riesige Schriftzug „EB“ und um was für eine Biersorte handelt es sich? Wahrscheinlich Pils oder Lager. „Natural“ lässt vermuten, dass es sich um ein mehr oder weniger unfiltriertes Bier handelt. Zudem gibt das Etikett darüber Aufschluss, dass es zur Żywiec-Gruppe gehört.

     

    Aussehen

    Das Bier besitzt eine klare hellgelbe Farbe. Das verwundert mich, denn ich hatte aufgrund der Beschreibung „Natural“ mit einer Trübung gerechnet. Beim Einschenken macht sich ein hoher Kohlenstoffgehalt bemerkbar. Die entstehende Schaumkrone ist mittel- bis feinkörnig und durchschnittlich stark ausgeprägt. Schnell bildet sich der Schaum zurück, es bleibt nichts davon übrig. Trotzdem macht das Getränk einen guten Eindruck durch den schönen Farbton und die aufsteigenden Bläschen.

     

    Geruch

    Das Bier riecht vor allem herb und etwas bitter. Es macht einen frischen Eindruck. Viel mehr kann ich nicht erkennen.

     

    Geschmack

    Der erste Kontakt ist relativ mild und lebhaft-erfrischend.

    Der Mitteltrunk ist hopfig und bitter. Das Bier fühlt sich leicht und zugleich weich an.

    Beim Abtrunk entfaltet sich ein deutlich würziger Charakter. Das Bier ist sehr hopfenbetont und bleibt auch hier ziemlich leicht. Die Bitterkeit verschwindet beim Nachgeschmack zunächst und kommt dann stark verzögert wieder relativ ausgeprägt zurück. Zurück bleibt ein trockener Gaumen, der sich etwas angegriffen anfühlt. Es ist sogar eine leichte Schärfe wahrnehmbar. Bis zum nächsten Schluck ändert sich daran kaum etwas.

     

    Fazit

    Dieses Bier lässt sich angenehm trinken. Laut Internetrecherche wird dieses Bier als Lager eingeordnet, ich hingegen empfinde es als Pils, das etwas bitterer ist als der Durchschnitt.

  • Design
    2
  • Bieraussehen
    2-
  • Geruch
    3
  • Geschmack
    3
  • Gesamtnote
    3+
Share this post
FaceBook  Twitter