Wieselburger Schwarzbier

Autor
Wolf
Erstellt
Sonntag, 09. Januar 2022
Bewertung des Tests
(0 Stimmen)
Aufrufe
440 views
Wieselburger Schwarzbier
  • Biersorte
    Schwarzbier
  • Alkoholgehalt
    4,8%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Ja
  • Brauerei
    Brauerei Wieselburg
  • Stadt
    Wieselburg an der Erlauf
  • Land
    Österreich
  • Besonderheit
    -
  • Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt.

     

    Design

    Sortentypisch in schwarz, mit goldenen Umrandungen, die mir nicht so gut gefallen. Ist unterm Strich trotzdem stimmig.

     

    Bieraussehen

    Lauter, knackiger Plöpp. Ordentliche Schaumentwicklung mit durchschnittlich feiner Konsistenz. Farblich ist das Bier fast pechschwarz, nur am Rand schimmert Licht durch, sodass es rötlich wirkt.

     

    Geruch

    Dunkelmalzig, röstig, minimale Kaffeenoten. Im Glas deutlich milder, die für ein Schwarzbier signifikanten Brotnoten kommen etwas durch. Allgemein könnte es aber deutlich intensiver sein.

     

    Geschmack

    Durchschnittlich rezent im Antrunk, recht sähmig am Gaumen, das Malz ist wirklich extrem dunkel und bringt neben den üblichen Röstnoten auch eine gute Ladung Raucharoma mit. Nach und nach kann man etwas Milchkaffee und Bitterschokolade herausschmecken. Das typisch brotige Aroma erkennt man am Rande. Der Abgang ist relativ bitter und von ordentlicher Länge, ansonsten ist der Hopfen aber wenig prägend für das Bier. Das Raucharoma wird im weiterem Verlauf etwas schwächer. Unterm Strich ist es recht hochwertig gemacht und gut trinkbar.

     

    Fazit

    Die rauchige Schwarzbier-Variante.

  • Design
    3+
  • Bieraussehen
    2-
  • Geruch
    3+
  • Geschmack
    2-
  • Gesamtnote
    2-
Share this post
FaceBook  Twitter