Perlenzauber Dry Hopped

Autor
Wolf
Erstellt
Mittwoch, 01. Dezember 2021
Bewertung des Tests
(0 Stimmen)
Aufrufe
208 views
Perlenzauber Dry Hopped
  • Biersorte
    Märzen
  • Alkoholgehalt
    5,4%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Ja
  • Brauerei
    Fürst von Wrede GmbH & Co. Unternehmens KG
  • Stadt
    Ellingen
  • Land
    Deutschland
  • Besonderheit
    -
  • Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hefe, Hopfen.

     

    Info

    Die Perlenzauber-Biere aus den Kalea-Adventskalender werden jedes Jahr von einer anderen Brauerei gebraut, sogenanntes Gipsy-Brewing.

     

    Design

    Im Prinzip wie jedes Perlenzauber-Bier. Als Farbe wird ein ganz netter Blauton verwendet.

     

    Bieraussehen

    Ordentliche Schaumentwicklung mit durchschnittlich feiner Konsistenz, am Rand zerfällt der Schaum allerdings schnell. Farblich ist das Bier kupferrot und trüb. Sieht sicherlich anders aus als ein klassisches Märzen.

     

    Geruch

    Aus der Flasche recht würzig, leicht kernige Malznoten. Im Glas gesellen sich neben den Malznoten dann doch Spuren vom Hopfen. Das Dry Hopping kann man ganz gut erkennen. Allerdings ist der Hopfen kaum fruchtig, sondern geht eher in die florale Richtung. So richtig überzeugend wirkt es aber nicht.

     

    Geschmack

    Recht rezent im Antrunk, Wiener Malz ist vordergründig zu erkennen, ein wenig kernig-röstig wirkt das Malz zusätzlich. Minimal kommen leichte Fruchtnoten zum Vorschein, am ehesten rote Beeren. Der Hopfen ist leicht herb mit floralen Hopfennoten. Ansonsten ist das Trockenhopfen geschmacklich wenig erkennbar. Unterm Strich ist das Bier gut trinkbar, wirkt aber ein wenig belanglos.

     

    Fazit

    Eher ein Amber Lager als ein Märzen.

  • Design
    3+
  • Bieraussehen
    2-
  • Geruch
    3+
  • Geschmack
    3
  • Gesamtnote
    3+
Share this post
FaceBook  Twitter