Beer of the Gods Forseti

Autor
Wolf
Erstellt
Freitag, 11. September 2020
Bewertung des Tests
(1 abstimmen)
Aufrufe
73 views
Beer of the Gods Forseti
  • Biersorte
    Stout
  • Alkoholgehalt
    5,9%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Nein
  • Brauerei
    Wacken Brauerei GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Wacken
  • Land
    Deutschland
  • Besonderheit
    -
  • Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Röstgerste, Hopfen, Hefe.

     

    Design

    Abgebildet ist Forseti, der oberste Richter von Asgard. Er überragt die Felsen von Helgoland, dessen Schutzpatron er ist.

     

    Bieraussehen

    Ordentliche Schaumentwicklung. Die Konsistenz des sehr dunklen Schaumes ist dabei aber ziemlich grobkörnig und von eher mäßiger Haltbarkeit. Farblich ist das Bier fast pechschwarz, nur ein wenig rötlich schimmert es durch.

     

    Geruch

    Aus der Flasche zunächst sehr sauer, hintenraus mit sehr kräftigen Röstaromen, vor allem Bitterschokolade und etwas Pflaume. Im Glas ist die Säure nicht ganz so stark, Kaffee, ölig, Lakritz, etwas Dörrobst. Wirkt in der Nase nicht wie ein klassisches Stout, sondern geht eher in Richtung RIS.

     

    Geschmack

    Ganz gut rezent im Antrunk, direkt legt sich eine saure Note auf die Zunge. Diese wird aber recht zügig von einer kräftigen Röstmalznote abgelöst. Fruchtig-süß präsentiert sich dieses Stout, ordentlich Dörrobst ist mit dabei, dazu sehr dunkle Schokolade. Trocken ist es im Abgang durchaus, bei dem Namen erwartet man aber noch eine Schippe mehr. Insgesamt kann man es ganz gut trinken, richtig überzeugend ist es aber nicht.

     

    Fazit

    Für ein Dry Stout zu sauer und zu wenig trocken.

  • Design
    2-
  • Bieraussehen
    3+
  • Geruch
    2-
  • Geschmack
    3+
  • Gesamtnote
    3+
Share this post
FaceBook  Twitter