Fürst Wallerstein Märzen

Autor
Wolf
Erstellt
Montag, 29. Juni 2020
Bewertung des Tests
(0 Stimmen)
Aufrufe
50 views
Fürst Wallerstein Märzen
  • Biersorte
    Märzen
  • Alkoholgehalt
    5,5%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Ja
  • Brauerei
    Fürst Wallerstein Brauhaus GmbH
  • Stadt
    Wallerstein
  • Land
    Deutschland
  • Besonderheit
    -
  • Erworben bei: Getränke Hoffmann.

     

    Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Gerstenmalz dunkel, Hopfen.

     

    Design

    Dunkel mit rotem Kreuz und dem Fürsten drauf. Immerhin hat er einen Schnöppes.

     

    Bieraussehen

    Mäßige bis durchschnittliche Schaumentwicklung mit eher etwas gröberer Konsistenz und recht geringer Haltbarkeit. Farblich ist das Bier kräftig goldgelb und geht schon leicht Richtung bernstein. Dabei ist es fast klar, minimal opal scheint es.

     

    Geruch

    Aus der Flasche strohig, ziemlich hellmalzig, leicht würzig. Im Glas wirkt das Malz dann aber deutlich dunkler mit leichter Röstnote, leicht würzig, ansonsten für ein Märzen aber eher auf der milderen Seite.

     

    Geschmack

    Angenehm weich bei recht ordentlicher Rezenz, dabei aber nicht so vollmundig. Das Malz ist zunächst tonangebend und sorgt für eine leichte Röstnote, die man bei einem Märzen nicht unbedingt erwartet. Gut würzig ist das Bier, im Abgang kommt dann der Hopfen zum Vorschein, der aber irgendwie kratzig wirkt und nicht den allerbesten Eindruck macht. Er sorgt wohl für eine ordentlich harzige-grasige Note, die man ebenfalls selten bei einem Märzen findet, dafür ist der Hopfen aber eben unangenehm am Gaumen und stört ein wenig den Trinkgenuss.

     

    Fazit

    Ein Märzen mit ganz eigener Note, leider aber auch ein paar Braufehlern.

  • Design
    3+
  • Bieraussehen
    3+
  • Geruch
    3+
  • Geschmack
    3
  • Gesamtnote
    3
Share this post
FaceBook  Twitter