Schloßbrauerei Söldenau Winter Bock

Autor
Wolf
Erstellt
Mittwoch, 12. Februar 2020
Bewertung des Tests
(1 abstimmen)
Aufrufe
48 views
Schloßbrauerei Söldenau Winter Bock
  • Biersorte
    Bockbier
  • Alkoholgehalt
    7,2%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Ja
  • Brauerei
    Arcobräu Gräfliches Brauhaus GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Moos
  • Land
    Deutschland
  • Besonderheit
    -
  • Erworben bei: Trinkgut.

     

    Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen.

     

    Design

    Das Bauchetikett sieht schon billig aus, was daran liegt, dass es viereckig geschnitten und am Rande gold ist. Die Winterlandschaft an sich ist okay.

     

    Bieraussehen

    Durchschnittliche Schaumentwicklung mit durchschnittlich feiner Konsistenz. Auffällig ist der recht dunkel eingefärbte Schaum. Farblich ist das Bier dunkelbraun mit leichtem Rotstich. Dabei ist es klar.

     

    Geruch

    Aus der Flasche malzig, nussig, leicht röstig. Im Glas dunkelmalzig, Karamell, eine ordentliche Portion Backpflaume.

     

    Geschmack

    Schön weich im Antrunk bei eher gemäßigter Rezenz und ordentlicher Vollmundigkeit. Ordentlich geröstet präsentiert sich das Malz und bringt neben Nuss- und Kastaniennoten auch einen Hauch Bitterschokolade mit. Dazu klingen Noten von Trockenfrüchten an und eine ordentlich Portion Karamell ist ebenfalls mit dabei. Allgemein wirkt es recht süß. Leicht herb klingt es aus, vor allem bleibt aber die Süße auf der Zunge kleben, was in diesem Fall aber positiv ist. Insgesamt ist das Bier schön kräftig, dabei aber nur am Rande alkoholisch. Allgemein wirkt es recht hochwertig und ist trotz des hohen Alkoholgehalts gut zu trinken.

     

    Fazit

    Wie es der Name verrät, wunderbar geeignet zur Winterzeit. Gelungen.

  • Design
    3-
  • Bieraussehen
    2-
  • Geruch
    2-
  • Geschmack
    2+
  • Gesamtnote
    2
Share this post
FaceBook  Twitter