Hacker-Pschorr Münchner Hell

Autor
Wolf
Erstellt
Donnerstag, 31. Oktober 2019
Bewertung des Tests
(2 Stimmen)
Aufrufe
154 views
Hacker-Pschorr Münchner Hell
  • Biersorte
    Helles
  • Alkoholgehalt
    5,0%
  • Behältnis
    Dose
  • Reinheitsgebot
    Ja
  • Brauerei
    Hacker-Pschorr Bräu GmbH
  • Stadt
    München
  • Land
    Deutschland
  • Besonderheit
    -
  • Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen.

     

    Design

    In Cremefarben gehalten, im Hintergrund sieht man die Raute der Bayern-fahne. Vorne ist die Frauenkirche abgebildet. Passt schon!

     

    Bieraussehen

    Die Schaumentwicklung ist schon sehr gering, grobkörnig und zerfällt schnell. Farblich ist das Bier, wie es der Name sagt: Hellgelb, dabei klar.

     

    Geruch

    Aus der Dose hellmalzig-würzig mit recht süßem Einschlag. Im Glas etwas würziger mit leichter Hopfennote.

     

    Geschmack

    Durchschnittlich rezent, recht weich, zunächst auffallend malzig mit strohigen Noten. Dabei hat es eine gewisse Grundsüße. Der Hopfen klingt mal kurz an, ist aber eher zurückhaltend unterwegs. Im Abgang ist das Bier eher auf der milderen Seite einzuordnen. Unterm Strich ganz gut gemacht und irgendwie dann doch wie ein typisches "Helles", wobei die Unterschiede bei dieser Sorte sowieso marginal sind.

     

    Fazit

    Solides Helles ohne große Besonderheiten.

  • Design
    2-
  • Bieraussehen
    4+
  • Geruch
    3+
  • Geschmack
    3+
  • Gesamtnote
    3+

Kommentare  

Heroin Harry
0 #1 Heroin Harry 2019-11-08 14:36
Davon hab ich brutalen Durchfall bekommen. Voll gut!
Zitieren
Share this post
FaceBook  Twitter