Schiotz Gylden IPA

Autor
Wolf
Erstellt
Montag, 22. Juli 2019
Bewertung des Tests
(1 abstimmen)
Aufrufe
94 views
Schiotz Gylden IPA
  • Biersorte
    Ale
  • Alkoholgehalt
    5,9%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Nein
  • Brauerei
    Royal Unibrew A/S
  • Stadt
    Faxe
  • Land
    Dänemark
  • Besonderheit
    -
  • Erworben bei: SuperBrugsen, Skaerbaek, Dänemark.

     

    Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hafer, Hagebuttensaft, Rosmarin, Hopfen.

     

    Design

    Bißchen psychedelisch mit dem Typ und den Pflanzen im Hintergrund. Die Farbwahl mit blau und der orangenen Schrift ist recht gelungen.

     

    Bieraussehen

    Erst mag beim Einschenken gar kein Schaum entstehen, dann entsteht aber plötzlich eine massige Schaumkrone. Die Konsistenz ist dabei aber eher etwas grobkörniger. Farblich ist das Bier goldgelb bis Bernsteinfarben. Zudem ist es klar.

     

    Geruch

    Trocken, Tropenfrüchte, aber auch den Rosmarin erkennt man recht gut. Im Glas ebenfalls recht Tropenfruchtig, etwas Ananas und Mango. Zudem wird das Ganze vom Rosmarin begleitet. So 100% passt diese Kombo nicht.

     

    Geschmack

    Würzig, trocken, leicht fruchtig, dann setzt der Rosmarin ein und überlagert erstmal alles. Im Abgang ist es hopfig-herb und trocken. Vom Hagebuttensaft merkt man so direkt jetzt nichts. Man spürt schon, dass es Richtung IPA geht, auch wenn es noch deutlich trockener und fruchtiger sein könnte. Der Rosmarin passt allerdings nicht wirklich dazu. Dadurch ist das Bier auch nicht wirklich süffig und mag auch nicht so recht zu erfrischen.

     

    Fazit

    Rosmarin passt nicht wirklich ins Bier...

  • Design
    2-
  • Bieraussehen
    2-
  • Geruch
    3
  • Geschmack
    4+
  • Gesamtnote
    3-
Share this post
FaceBook  Twitter