Feldschlößchen Maibock

Autor
Wolf
Erstellt
Mittwoch, 15. Mai 2019
Bewertung des Tests
(1 abstimmen)
Aufrufe
50 views
Feldschlößchen Maibock
  • Biersorte
    Bockbier
  • Alkoholgehalt
    7,2%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Ja
  • Brauerei
    Feldschlößchen AG
  • Stadt
    Dresden
  • Land
    Deutschland
  • Besonderheit
    -
  • Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen.

     

    Design

    Längsstreifen und goldene Umrandung deuten auf nichts Guten hin. Dennoch ist die Gestaltung hier ganz anständig, auch wenn die unterschiedliche Farbwahl im Schriftzug "Maibock" affig aussieht.

     

    Bieraussehen

    Durchschnittliche Schaumentwicklung mit eher etwas grobkörnigerer Konsistenz. Vor allem am Rand fällt der Schaum doch recht fix in sich zusammen. Farblich hat das Bier eine kräftige, klare, goldgelbe Farbe.

     

    Geruch

    Aus der Flasche kräftig, würzig, etwas Karamell, recht frisch. Im Glas malzbetont, etwas kantig, nussig, etwas Karamell. Dabei wirkt es nicht mehr ganz so frisch wie aus der Flasche.

     

    Geschmack

    Vollmundig und sehr süß im Antrunk, dabei aber trotzdem zunächst recht weich. Zu Beginn klar malzbetont mit nussigen Noten und Karamell, im Abgang aber dann stumpf bitter mit unangenehmer, leicht scharfer Note. Dies zieht sich am Gaumen entlang und bleibt noch Minuten im Mund. Dies verdirbt so ein wenig das ganze Bier, da der Antrunk durchaus vielversprechend war.

     

    Fazit

    Recht süßes Bockbier mit bitter-unangenehmem Abgang.

  • Design
    3+
  • Bieraussehen
    3+
  • Geruch
    3
  • Geschmack
    4
  • Gesamtnote
    4+
Share this post
FaceBook  Twitter