De Molen / Brussels Beer Project Cher & Choco

Autor
Wolf
Erstellt
Donnerstag, 18. April 2019
Bewertung des Tests
(1 abstimmen)
Aufrufe
108 views
De Molen / Brussels Beer Project Cher & Choco
  • Biersorte
    Stout
  • Alkoholgehalt
    10,0%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Nein
  • Brauerei
    Brouwerij de Molen
  • Stadt
    Bodegraven
  • Land
    Niederlande
  • Besonderheit
    -
  • Erworben bei: De Bierkoning, Amsterdam.

     

    Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hafermalz, Hopfen, Hefe, Kakaobohnen, Kirschen.

     

    Design

    Typisches Brauerei-Design. Schlicht, aber dennoch wirkt es recht hochwertig. Angeblich soll es wie eine "Schwarzwälder-Kirsch-Torte" schmecken, daher "Foret Noir Imp Stout".

     

    Bieraussehen

    Für die Sorte angemessene Schaumentwicklung mit sehr dunklem Schaum und durchschnittlich feiner Konsistenz. Farblich ist das Bier pechschwarz. Es schimmert auch am Rand kein Licht durch.

     

    Geruch

    Aus der Flasche kräftig röstmalzig, sehr bitter, ölig. Dabei eher Kaffee als Schokolade, minimal Kirsche, etwas Lakritz. Im Glas etwas fruchtiger, etwas Aromahopfen kommt durch. Es wirkt nicht mehr ganz so bitter, ein wenig Schokolade kann man erkennen.

     

    Geschmack

    Sehr sähmig im Mund, stark röstmalzig, viel Kaffee, nach und nach aber auch dunkle Schokolade. Der Abgang ist sehr bitter und leicht ölig. Den Alkohol merkt man vordergründig überhaupt nicht, insgesamt wirkt dieses Imperial Stout vom Trinkgefühl her etwas leichter als vergleichsbare Biere. Trotzdem ist die Aromenintensität sehr hoch. Von der verwendeten Kirsche schmeckt man leider so gut wie gar nichts raus. Insgesamt ist das Bier für die Sorte doch "highly drinkable".

     

    Fazit

    Sehr rundes Imperial Stout, allerdings trifft der Name nicht wirklich zu: Mit "Schwarzwälder-Kirsch-Torte" hat das wenig zu tun.

  • Design
    2-
  • Bieraussehen
    2+
  • Geruch
    2
  • Geschmack
    2+
  • Gesamtnote
    2+
Share this post
FaceBook  Twitter