Vierzehnheiligen Nothelfer Pils

Autor
Wolf
Erstellt
Samstag, 13. Oktober 2018
Bewertung des Tests
(1 abstimmen)
Aufrufe
86 views
Vierzehnheiligen Nothelfer Pils
  • Biersorte
    Pils
  • Alkoholgehalt
    5,1%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Ja
  • Brauerei
    Brauerei Trunk
  • Stadt
    Bad Staffelstein
  • Land
    Deutschland
  • Besonderheit
    -
  • Erworben bei: Landbierparadies, Nürnberg.

     

    Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen.

     

    Design

    Die Etiketten der Brauerei sind alle gleich gestaltet, nur die Farbwahl ändert sich. Hier wird grün verwendet.

     

    Bieraussehen

    Ordentliche Schaumentwicklung mit durchschnittlicher bis doch etwas gröberer Konsistenz. Farblich ist das Bier durchschnittlich gelb und klar.

     

    Geruch

    Aus der Flasche gut würzig, leicht hopfig. Im Glas würzig, etwas strohig-malzig, leicht hopfig. Insgesamt ganz passabel.

     

    Geschmack

    Zunächst schön vollmundig, dann wird es würzig. Kurz darauf setzt aber eine ganz merkwürdige Note ein, die ein wenig gammlig schmeckt. Irgendwie ist diese Note undefinierbar, etwas fruchtig und süßlich, aber ganz und gar unpassend. Nebenbei ist das Bier ziemlich würzig und im Abgang fein gehopft. Vor allem der Bitterhopfen ist hier mit seinen krautigen und harzigen Noten aktiv. Schade, dass das Bier im Mittelteil so mies schmeckt, ansonsten wäre es ein ganz solides Pils gewesen.

     

    Fazit

    Fränkisches Pils mit dickem Geschmacksfehler.

  • Design
    3
  • Bieraussehen
    3
  • Geruch
    3+
  • Geschmack
    4
  • Gesamtnote
    4+
Share this post
FaceBook  Twitter