CH'TI Blonde

Autor
dersepp
Erstellt
Dienstag, 24. September 2013
Bewertung des Tests
(8 Stimmen)
Aufrufe
6587 views
CH'TI Blonde
  • Biersorte
    Ale
  • Alkoholgehalt
    6,4
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Nein
  • Brauerei
    Brasserie Castelain
  • Stadt
    Benifontaine
  • Land
    Frankreich
  • Besonderheit
    -
  • Im Frankreichurlaub wurde das CH'TI in einem Hypermarché erworben und zeitnah an einem lauen Sommerabend konsumiert. Der Name erinnert an den Film Bienvenue chez les Ch’tis, der in einer Rückständigen französischen Region spielt, und verspricht dadurch einen traditionellen Biergenuss. Die Aufmachung ist insgesamt ansprechend, wenn auch wenig spektakulär. Leider enthält das Bier Glukosesirup und entspricht damit nicht dem Reinheitsgebot.

    Nach dem Öffnen steigt Qualm auf und es durchströmt ein klassischer Geruch eines hellen Bieres den Flaschenhals. Einen besondereren Geschmack - im positiven sowie im negativen Sinne - lässt dies nicht erwarten.

    Der erste Schluck bestätigt diesen Eindruck: Solide, aber nicht besonders. Etwas süßlich, nicht besonders herb, der Malzgeschmack dominert. Ein besonderes Aroma lässt sich schwer herausschmecken.

    Der weitere Trinkverlauf des leicht rötliche Bieres gestaltet sich angenehm: Das Blonde lässt sich zügig trinken, offenbart dabei aber einen wenig durchdringenden Geschmack. Im Abgang ist das CH'TI eher herb.

    Die letzten Schlücke erscheinen etwas herber. Hier schlägt eventuell der leicht erhöhte Alkoholgehalt durch.

    Insgesamt ist das CH'TI Blonde gut trinkbar und wenig spektakulär. Im Frankreichurlaub ist es eine gute Alternative zu den altbekannten Bieren. Ein großmengiger Import lohnt sich allerdings nicht.

  • Design
    2
  • Bieraussehen
    3-
  • Geruch
    4
  • Geschmack
    3+
  • Gesamtnote
    3
Share this post
FaceBook  Twitter