Barbar Bok

Autor
Strasser
Erstellt
Donnerstag, 13. Februar 2014
Bewertung des Tests
(4 Stimmen)
Aufrufe
5968 views
Barbar Bok
  • Biersorte
    Ale
  • Alkoholgehalt
    8,5%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Nein
  • Brauerei
    Brasserie Lefebvre s.a.
  • Stadt
    Quenast
  • Land
    Belgien
  • Besonderheit
    -
  • Design

    Heute widme ich mich dem Barbar Bok. Einem Starkbier mit einem leichten Zusatz von Honig. Das Design passt hervorragend zum Namen. Auf dem Etikett ist eine altertümliche Kriegerin auszumachen. Schriftform und Farbgestaltung passen sehr gut zum Logo und das Gesamtbild ist sehr stimmig. Das Bier wird auf der Rückseite als "des Kämpfers Lohn" angepriesen. Mal sehen ob die Kämpfer gut entlohnt werden.

    Aussehen

    Knallt erstmal sehr laut beim öffnen. Der Schaum ist sehr grobkörnig und ist auch schnell weg. Die Farbe ist pechschwarz. Es wird als dunkles Bockbier auf dem Etikett bezeichnet und das ist es auch.

    Geruch

    Für ein Starkbier riecht man sehr wenig. Leicht malzig und vom Honig erahnt man noch nichts.

    Geschmack

    Sehr malzig was man bei der Farbe und dem Geruch aber auch erwarten konnte. Im Abgang ist es aber mild und nicht bitter. Den Honig merkt man ganz leicht im Abgang. Zum Ende hin wird der Geschmack stärker und auch die Bitterkeit im Abgang nimmt zu. Für ein Bockbier ist es immer noch mild.

    Gesamt

    2. Ein sehr gut trinkbares Bockbier. Da bekommen die Kämpfer einen guten Lohn.

    Strasser

  • Design
    2+
  • Bieraussehen
    3
  • Geruch
    3
  • Geschmack
    2
  • Gesamtnote
    2
Share this post
FaceBook  Twitter