Bitburger Pils

Autor
Wolf
Erstellt
Samstag, 09. November 2013
Bewertung des Tests
(15 Stimmen)
Aufrufe
5500 views
Bitburger Pils
  • Biersorte
    Pils
  • Alkoholgehalt
    4,8%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Ja
  • Brauerei
    Bitburger Brauerei Th. Simon GmbH
  • Stadt
    Bitburg
  • Land
    Deutschland
  • Besonderheit
    -
  • - Jetzt teste ich das Bitburger Premium Pils, laut eigenen Angaben das meistgezapfte Bier Deutschlands. Dann sollte es wohl was haben. Die Flaschen sehen allerdings schonmal so aus, als wäre Bitburger das am wenigsten gekaufte Bier Deutschlands. Auf der braunen Flasche ist ein langweilig weißes Etikett. Da ist die Gestaltung mancher "Pennerbiere" spannender. Auch verzichtet man auf viel Informationen. Immerhin werden "beste Rohstoffe" garantiert.
    - Als ich das Bier öffne, spritzt es mir die Finger voll. Ein schöner Spritzer senkrecht nach oben wäre mir lieber gewesen. Der Rauch, der in Massen entweicht, macht dieses aber wieder gut. ich schließe auf ein Fassfrisches Bier.
    - die Schaumkrone ist sehr grob, dazu sehr schnell verschwunden. Eine Enttäuschung auf ganzer Linie.
    - Auch der Geruch missfällt. Er ist sehr muffig und bestätigt leider nicht die erwartete Frische. Vielleicht kann es der Geschmack noch ändern.
    - der Antrunk gestaltet sich schonmal als sehr spritzig und erfrischend. Im Abgang kommt dann der Hopfen zum Vorschein. Dieser ist gut ordentlich ausgeprägt, dennoch gut abgestimmt. Insgesamt ein zufriedenstellendes Ergebnis.
    - Die Farbe finde ich etwas zu dünn und durchsichtig. Ein schönes goldgelb wäre ideal.
    - Das Bier behält seinen Gehalt an Kohlensäure bei. Es ist ziemlich erfrischend, trotz des stark ausgeprägten Hopfens. Es gibt dem Bier einen interessanten Charakter.
    - der letzte Schluck ist gewohnt herb, dennoch trinkbar.
    - Fazit: Bitburger unterscheidet sich von anderen Pilsenern durch seine starke Herbe. Dennoch hat es hohen Wiedererkennungswert, was es so beliebt macht. Insbesondere für ältere Generationen ist dieses Bier geeignet.

  • Design
    4+
  • Bieraussehen
    3
  • Geruch
    4+
  • Geschmack
    3+
  • Gesamtnote
    3

Kommentare  

Peter Brosowski
+1 #2 Peter Brosowski 2017-10-22 15:19
Hatte auch einen Geruch von Schwefelwassers toff, dachte schon, mit meinem Geruchssinn stimmt etwas nicht. Deshalb bin ich überhaugt auf diesen Beitrag gestoßen. Hier ist es ein 0,5l-Flasche, MHD 27.03.18, Chargennnummer L4235F, gekauft in Mannheim
Zitieren
HANS JUERGEN NEUTHAR
+2 #1 HANS JUERGEN NEUTHAR 2017-10-09 19:44
Beim öffnen einer stubbi Flasche wurde ich von einem üblen faulen Eiergeruch überrascht. Die Flasche steht angebrochen zu hause.Bitte um Rückmeldung. Riegelsberg, 9.10.17
Zitieren
Share this post
FaceBook  Twitter