Montseny Lupulus

Autor
Wolf
Erstellt
Dienstag, 17. September 2019
Bewertung des Tests
(1 abstimmen)
Aufrufe
188 views
Montseny Lupulus
  • Biersorte
    Ale
  • Alkoholgehalt
    5,4%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Nein
  • Brauerei
    Cervesa del Montseny
  • Stadt
    Seva
  • Land
    Spanien
  • Besonderheit
    -
  • Erworben bei: Aldi, Teruel, Spanien.

     

    Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Weizenflocken, Hopfen, Hefe.

     

    Design

    Der Türkiston gefällt mir sehr gut. Das Etikett ist aufgeräumt und besteht lediglich aus drei Hopfen. Gefällt mir.

     

    Bieraussehen

    Die Schaumentwicklung ist enorm und betrifft das halbe Glas. Die Konsistenz ist durchschnittlich fein. Farblich ist das Bier durchschnittlich gelb bis goldgelb und leicht eingetrübt. Für ein Blonde Ale ist es durchaus kräftig in der Farbe.

     

    Geruch

    Zitrusfruchtig, trocken, herb, grasig. Man erkennt eindeutig, dass es sich um ein Ale handelt. Im Glas ebenfalls zitrusfruchtig und ziemlich trocken. Steht einem Pale Ale in nichts nach.

     

    Geschmack

    Extrem rezent im Antrunk, von Beginn an sehr trocken. Leicht zitrusfruchtig ist das Bier, allerdings auch etwas seifig. Der Hopfen ist schon sehr bitter und trocken. Auch geschmacklich kann es mit einem Pale Ale locker mithalten, ein klassisches Blonde Ale ist sicherlich etwas geschmeidiger. Der Name des Bieres heißt aber nunmal "Hopfen" auf deutsch übersetzt, und das passt definitiv. Im Abgang wird der Hopfen richtig grasig-harzig. Grundsätzlich schlecht ist das Bier nicht, allerdings ist die Rezenz viel zu hoch, sodass das Bier nicht wirklich süffig ist.

     

    Fazit

    Trocken-rezent interpretiertes Blonde Ale aus Katalonien.

  • Design
    2
  • Bieraussehen
    2-
  • Geruch
    2
  • Geschmack
    3
  • Gesamtnote
    3+
Share this post
FaceBook  Twitter