Wychwood Hobgoblin IPA

Autor
Wolf
Erstellt
Sonntag, 24. Juni 2018
Bewertung des Tests
(1 abstimmen)
Aufrufe
505 views
Wychwood Hobgoblin IPA
  • Biersorte
    Ale
  • Alkoholgehalt
    5,3%
  • Behältnis
    Glasflasche
  • Reinheitsgebot
    Nein
  • Brauerei
    Wychwood Brewery
  • Stadt
    Witney
  • Land
    England
  • Besonderheit
    -
  • Erworben bei: De Bierkoning, Amsterdam, Niederlande.

     

    Design

    Tolle Flaschenform mit Relief. Das Etikett zeigt einen Kobold und einige Hopfendolden, damit wäre der Name auch abgedeckt.

     

    Bieraussehen

    Durchschnittliche Schaumentwicklung mit durchschnittlich feiner bis etwas gröberer Konsistenz. Farblich ist das Bier kräftig goldgelb bis orange und ganz minimal opal.

     

    Geruch

    Aus der Flasche schön fruchtig, dabei wenig trocken. Im Glas ähnlich: Angenehm fruchtig, ohne dabei zu viel zu wollen. Begleitet von einer dezenten Trockenheit. Riecht wie ein klassisches IPA, bevor die Craftbeer-Welle ins Rollen kam.

     

    Geschmack

    Ziemlich lascher Antrunk mit leichter Trockenheit. Einige Fruchtaromen breiten sich aus, vor allem Zitrus, etwas Ananas und Maracuja. So tropisch wie auf dem Etikett beschrieben finde ich die Fruchtaromen nicht, eher klassische Zitrusnoten finde ich vor. Der Abgang ist dabei kaum trocken und auch nur leicht herb. Was mich am meisten stört, ist die geringere Rezenz und das lasche Mundgefühl. Den für ein IPA eher niedrigen Alkoholgehalt merkt man schon, insgesamt wirkt das Bier typisch britisch.

     

    Fazit

    Das klassische Hobgoblin ist zurecht das Flagschiff. Das IPA überzeugt nicht.

  • Design
    2
  • Bieraussehen
    3+
  • Geruch
    2-
  • Geschmack
    3-
  • Gesamtnote
    3
Share this post
FaceBook  Twitter